Dalwhinnie 15 Jahre

Und weiter geht es in der Welt der „Standards“. Diesmal von Dalwhinnie. Dies ist ein ständiger Vertreter in den „Classic Malts of Scotland“ – und das meiner Meinung nach mit Recht.

Mit etwa 35,-€ für die Flasche kommt er mit einem ordentlichen Preis-/Leistungsverhältnis daher – und ist auch für Einsteiger eine lohnende Investition.

Die 1897 gegründete Dalwhinnie-Destillerie ist nach eigenen Angaben die höchste Destillerie Schottlands (was nicht unumstritten ist) und liegt mitten im Cairngorms Nationalpark der Highlands und gehört zum Konzern Diageo.

Erst einmal die technischen Daten:

Destillerie:Dalwhinnie
Whisky:Dalwhinnie 15 Jahre
Art:Single Malt Whisky
Alkohol:43%
Alter:15 Jahre
Lagerung:keine offizielle Angabe, vermutlich ex-Bourbon
Farbstoff:mit Zuckerkulör
Filtrierung:keine Angabe gefunden, vermutlich ja
Preis:ca. 50,-€ je Liter (35,-€ je 0.7l)

Und nun meine bescheidene Meinung zu diesem Tropfen:

Auge:
Die Farbe ist sehr hell (Bernstein), obwohl leider gefärbt wurde. Aufgrund der Farbe würde ich jetzt keine heftigen Süßwein-Aromen erwarten, eher in Richtung ex-Bourbon.

Nase:
Der Geruch bestätigt die Erwartungen der Augen – keine Sherrynoten oder ähnliches. Dafür interessante Kräuter und etwas Rauch. Vanille und Eiche – wie bei Bourbon-Fässern zu erwarten – sowie Honig und etwas fruchtiges, vielleicht Zitrone oder Orange im Hintergrund.

Mund:
Das Munderlebnis (Geschmack und Aroma) passt eindeutig zur Nase. Wieder Vanille und Eiche, Honigsüße und Kräuter. Die Zitrus-Note bleibt ebenfalls. Der Alkohol ist gut eingebunden und ist eher hintergründig.

Abgang:
Der Abgang ist relativ lang, eher trocken, leicht rauchig und eine feine Malz-Note,

Insgesamt ein ganz guter Tropfen. Für das Alter könnte man mehr Komplexität wünschen – aber ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Ein guter Einsteiger-Whisky, durchaus zu empfehlen als ständiger Vertreter der Hausbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.